Das hat sich doch mal gelohnt. Nachdem alle 8. und 9. Klassen ihre Praktika beendet hatten, mussten die Schülerinnen und Schüler einen Praktikumsordner anfertigen.
Hier sollten sie ihre Erfahrungen dokumentieren. Tagesberichte, Wochenberichte, sowie die Beschreibung einzelner Tätigkeiten gehörten ebenso zu den Aufgaben, wie auch die mit dem Praktikum verbundenen  Hoffnungen, Ängste und Erwartungen.

Eine gelungene Abschlussbetrachtung sollte den Bericht abrunden. Natürlich kam es nicht nur auf den Inhalt, sondern auch auf eine kreative Gestaltung an.
Fotos, Grafiken oder auch Interviews machten das Lesen vieler Praktikumsordner zur spannenden Sache. Die besten aus dem Bereich Osthessen wurden nun vom Verband Schule/Wirtschaft ausgezeichnet.
Zu den beiden Gewinnern gehören Ella Kahabka, Klasse 9b (1. Platz), sowie Isabella Franz, ebenfalls Klasse 9b (3. Platz) im Bereich Integrierte Gesamtschulen.
In einer Feierstunde wurden die Gewinner in der Frankfurter Volksbank in Hanau ausgezeichnet.
Neben den kleinen Gewinnprämien wartet jetzt die nächste Herausforderung, denn alle prämierten Praktikumsordner werden zur nächsten Jury eingereicht, die alle Ordner aus Schulen von ganz Hessen beurteilen.
Wir drücken Isabella und Ella natürlich ganz fest die Daumen, dass sie auch dort wieder vorne mit dabei sein werden.