Improvisationstheater an der Käthe-Kollwitz-Schule


Theater 2014 (2)


„5,4,3,2,1…. los“ – Die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtunterrichts WPU 9-Theater von Herrn Nimbler zeigten am Donnerstag, den 3.7.14, ihr spontanes Können in der Aula. Dabei konnten die Zuschauer entscheiden, welche Szenen, Gefühle und Rollen sie sehen wollten. Dies konnten die Angabe von Szenerien sein (wie bei dem Spiel „10 Orte“) oder Gefühle (bei „Trizophrenie“). Später war auch das Vorgeben „verrückter Erfindungen“ möglich. Dabei wusste „der Erfinder“ nicht, was er erfunden hatte; nur die Hände einer weiteren Person durften Anzeichen geben. Alle Schauspieler/innen bewiesen, dass sie auch mit schweren Vorgaben spontane und improvisierte Szenen spielen bzw. schnell zwischen Charakteren, Figuren, Gefühlen und Gesprächen hin- und herspringen konnten.
Weiterhin galt es, verschiedene Genres wie Horror-, Religiös-, Action- oder Heimatfilm zu improvisieren. Daraus entstand ein abwechslungsreiches und kurzweiliges Programm; ein Highlight folgte dem nächsten und es wurde herzhaft gelacht. Das Publikum der ausverkauften Aula zeigte sich begeistert.
Krönender Abschluss war ein improvisiertes Musical, bei dem Herr Nimbler die Schüler am Flügel begleitete. Hierbei durften die Schüler ihr Gesangstalent präsentieren.
Dieser vielversprechende und sehr amüsante Abend soll nun der Anstoß sein, kommendes Halbjahr in der Zeit vor Weihnachten einen weiteren Improvisationsabend zu gestalten.