Die KKS-Band

Alles begann 1990, im Rahmen einer Projektwoche an der Käthe-Kollwitz-Schule. Aus einer Projektgruppe junger Musikerinnen und Musiker wuchs eine Band heran, die seither von Dieter Stanzel geleitet und 1995 und 1997 ihren größten Erfolg verbuchen konnte: zweimal in Folge wurde die KKS-Band in einem landesweiten Wettbewerb des HR und des Hess. Kultusministeriums zur besten Schulband Hessens gewählt. Gekrönt wurde dieser Gewinn mit Rundfunk- und Fernsehauftritten.


Aufführung „Best of Musicals“

Es folgten zahlreiche Konzerte, bei denen die KKS-Band als Botschafter der Käthe-Kollwitz-Schule den Grundstein für ein Prädikat legte, das der Schule im Jahre 2006 verliehen wurde: „Schule mit besonderer musikalischer Förderung“. Besonders erfreulich ist, dass in den folgenden Jahren immer wieder talentierte Musiker in die Band eintraten und einige der ehemaligen Bandmitglieder mittlerweile als Profimusiker aktiv sind, so z.B. Ingo Margraf, Schlagzeuger, oder Michael Pfrenger, Pianist der KKS-Band der 90er Jahre.


Logo des Projektes „Rock&Pop Classics“

Mit ihrem neuen musikalischen Großprojekt zum Thema „Rock & Pop Classics“ präsentiert sich die KKS-Band gemeinsam mit dem KKS-Chor 2009 in mehreren Konzerten. Zahlreiche Gäste werden die Band dabei unterstützen, z.B. Werner Fromm am Schlagzeug, Helmut Stichel am Bass und das Mandolinenensemble „musica viva“.