Fachleistungsdifferenzierung (äußere Differenzierung in Kurse)

Das A-Z durchsuchen - gib einen Begriff ein!
Term Definition
Fachleistungsdifferenzierung (äußere Differenzierung in Kurse)

Integrierte Gesamtschulen haben die Möglichkeit neben der Binnendifferenzierung (link) auch eine Verkursung in Leistungskurse nach A, B, C-Kursen bzw. E, G-Kursen vorzunehmen. Die Kurseinteilung erfolgt zu Beginn eines Schulhalbjahres. Bei der Ersteinstufung schlägt die Klassenkonferenz eine Kurseinteilung auf der Basis der gezeigten Leistungen, der zu erwartenden Mitarbeit im Kurs, dem allgemeinen Arbeits- und Sozialverhalten vor. Die endgültige Entscheidung bei der Ersteinstufung liegt bei den Erziehungsberechtigten. In den Folgehalbjahren erfolgen die Kursaufstufungen und Kursabstufungen als Klassenkonferenzbeschluss. Bei einer Erstumstufung können die Erziehungsberechtigten Widerspruch einlegen, der eine aufschiebende Wirkung von einem halben Jahr hat.  

Die Kurseinteilung an der KKS sieht derzeit wie folgt aus:

Mathematik

A,B,C-Kurse

ab Schuljahr 6/1

Englisch (1.Fremdsprache)

A, B, C-Kurse

ab Schuljahr 6/1

Deutsch

A, B, C-Kurse

ab Schuljahr 7/1

Physik

E, G-Kurse

ab Schuljahr 8/1

Chemie

E- G-Kurse

ab Schuljahr 9/1

Biologie

A, B-Kurse

ab Schuljahr 10/1

Französisch, Spanisch (2. Fremdsprache)

A, B-Kurse

ab Schuljahr

8/1 und 9/1