A-Z Wissenswert

Das A-Z durchsuchen - gib einen Begriff ein!
Term Definition
Elternbeirat

Der Schulelternbeirat wird jeweils für zwei Jahre aus dem Kreis der Klassenelternbeiräte gewählt, die ebenfalls zwei Jahre im Amt bleiben. Ziel ist eine gelingende Kooperation mit den Gremien der Schule zum Wohl der Lernenden. Ein besonderer Schwerpunkt der Elternarbeit liegt in der zweimal im Jahr stattfindenden Aktion Schulhofverschönerung.

Die derzeitige Vorsitzende des Schulelternbeirats (SEB) Frau Göldner. (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Europa-Projekte

Die KKS hat langjährige, sehr positive Erfahrungen mit multiperspektivischen Europa-Projekten für Schülerinnen und Schüler. Derzeit engagieren sich Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte in einem von der EU geförderten Projekt zum Thema „Kommunikation“

Das neue Projekt läuft seit Beginn des Schuljahres 2019/20. Erasmus+ ist ein Bildungsprogramm der Europäischen Union mit dem Ziel der Förderung der sozialen Gerechtigkeit, Integration sowie der Verbesserung der Stellung von Schulabsolventen auf dem Arbeitsmarkt..

Um dies zu erreichen, sind Projektaktivitäten mit folgenden Zielen festgelegt::

  • Gewaltfreie Kommunikation
  • Entwicklung von Selbstbewusstsein und weltoffenen Umgangsformen
  • Weiterentwicklung von Problemlösestrategien
  • Nutzung von Englisch als Arbeitssprache

Kern des Projekts bilden die Besuche der Partnerschulen. Dort werden die Arbeitsergebnisse den anderen Teilnehmern präsentiert. Auch zwischen den Besuchen tauschen sich die Schülerinnen und Schüler mit den Partnerschulen über die Internetplattform E-Twinning / Twin-Space aus. Die Projektteilnahme wird mit Projektende durch eine Urkunde zertifiziert.

Evaluation

Evaluation dient der professionellen Auseinandersetzung mit dem Lernen an Schule. Wir verstehen sie als Prozess der Selbstvergewisserung über Notwendigkeit, Tragfähigkeit und Wirkung inhaltlicher Vereinbarungen. Fragen der Evaluierung sind für die schulinterne Arbeit unabdingbar. Externe Rückmeldung gibt mit dem „fremden Blick“, dem Blick von außen, weitere Anhaltspunkte zur Schulentwicklung.

Die KKS nutzt die Rückmeldungen z.B. durch gezieltes unterrichtswirksames Feedback mit den im Haus Beteiligten, mit Externen z.B. durch Praktikumsberichte von Praktikanten, Examens- bzw. Diplomarbeiten von Studenten, Kooperation mit der Universität, Nachbarschulen, Betrieben, Teilnahme an Bildungsprojekten, Interviews, Gespräche und Fragebögen.